Lernstrukturtraining - Besser organisieren und planen.

Ziele

Das Lernstrukturtraining dient der Verbesserung der Selbststeuerung, der Lernstruktur sowie der Konzentration und schafft Grundlagen für selbstverantwortliches und eigenständiges Lernen. Dabei spielt die Fähigkeit zur eigenverantwortlichen Selbststeuerung individueller Lernprozesse eine elementare Rolle. Zunächst bedeutet dies, die eigenen Stärken und Schwächen zu erforschen, den eigenen Lernprozess zu beobachten und Wünsche und Bedürfnisse zu formulieren. Darauf aufbauend gilt es, ein realistisches Ziel zu entwerfen, das zu den grundlegenden Motiven des Kindes passt. Daraus ergeben sich Teil- und Handlungsziele, die individuelle Lern- und Leistungsmöglichkeiten berücksichtigen. Mit dem Einsatz erfolgszuversichtlicher Strategien soll nach und nach die Fähigkeit zur Selbststeuerung entwickelt werden.

 

Gruppentraining

Das schulbegleitende Training findet in einer kleinen Gruppe mit 4 Teilnehmern statt. 16 Gruppentermine a 90min sind geplant. Entscheidend für die Kurslänge sind die Ausgangssituation des Kindes einerseits und der "Prozessverlauf" des Trainings andererseits.

 

Einzeltraining

Das Einzeltraining ist ein Angebot, das je nach Bedarf und Problematik individuell auf den jeweiligen Schüler zugeschnitten wird. Inhaltlich kann dies eine gemeinsame Ist-Standsanalyse, eine Zielplanung, die Vermittlung von reinen Lernstrategien oder eine gezielte Prüfungsvorbereitung beinhalten. Die Anzahl der notwendigen Stunden wird individuell vereinbart. Auch hier haben sich 16 Trainingsstunden (einzeln 45min) bewährt.